A 100 / A 115: Umbau des Autobahndreiecks-Funkturm

Berlins Infrastruktur fit für die Zukunft machen.

Das Projekt im Detail

Was wird gebaut?

Die A 100 bildet den inneren Berliner Stadtring und verbindet derzeit in einem Südwestbogen die Bezirke Mitte, Charlottenburg-Wilmersdorf, Tempelhof-Schöneberg und Neukölln. Die Verlängerung nach Nordosten in die Bezirke Friedrichshain-Kreuzberg und Treptow-Köpenick wird derzeit gebaut. Die A 115 verbindet den Berliner Stadtring vom Autobahndreieck Funkturm im Südwesten der Stadt mit dem Berliner Ring A 10 am Dreieck Nuthetal. Das Autobahndreieck Funkturm verknüpft diese beiden Bundesautobahnen. Es ist bundesweit einer der am stärksten belasteten Autobahnverknüpfungspunkte und entspricht nicht mehr den heutigen Standards. Bestandteil des Projekts sind ca. 1,9 km Stadtautobahn der A 115 und der A 100 zzgl. der erforderlichen Verbindungsrampen, ca. 20 Brücken sowie der Bau einer neuen Anschlussstelle „Messedamm“. Eine wesentliche Herausforderung ist der Umbau unter Aufrechterhaltung des Verkehrs.

Warum wird gebaut?

Für einige Brücken ist deren erfor­derliche Erneuerung aufgrund ihrer Bauzustandswerte absehbar. Aktuell sind bereits dauerhafte Verkehrseinschränkungen auf der A 100 infolge des Bauwerkszustandes eingerichtet, sodass der Umbau als Erhaltungsmaßnahme geboten ist. Mit dem Umbau sollen die Verfügbarkeit dieses bedeutenden Verkehrsknotenpunktes sowie die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs entsprechend dem Stand der Technik gewährleistet werden.

Wie wird der Bau finanziert?

Die Kosten für den Umbau des Autobahndreiecks werden vom Bund getragen.

Wie ist der aktuelle Stand?

Derzeit läuft die Vorplanung mit Untersuchung verschiedener Varianten, die im ersten Halbjahr 2019 abgeschlossen werden soll. Im Oktober 2018 haben erste Baugrunduntersuchungen begonnen. Das erforderliche Planfeststellungsverfahren (Genehmigungsverfahren) wird voraussichtlich nicht vor 2020 eingeleitet.

In Kürze werden an dieser Stelle weitere Informationen zu diesem Bauvorhaben ergänzt.