Zwei nächtliche Teilsperrungen der Rudolf-Wissell-Brücke zum Rückbau der Baustelle.

Bereits ab Sonntag alle Fahrspuren wieder frei

Die Fahrbahnmarkierung ist auf der frisch asphaltierten Fahrbahn bereits aufgebracht. Jetzt werden noch letzte Arbeiten erledigt.
Die Markierung der Fahrbahn ist bereits erfolgt. Die Baustelle steht vor der Fertigstellung.

Berlin, 17. August 2017

Um die Fahrbahnsanierung der Rudolf-Wissell-Brücke (RWB) auf der A 100 abzuschließen, muss die längste Straßenverkehrsbrücke Berlins von Freitag zu Samstag und Samstag zu Sonntag jeweils einseitig gesperrt werden. „Wir sind mit den Asphaltarbeiten in der vergangenen Nacht so gut und schnell vorangekommen, dass wir die Rudolf-Wissell-Brücke aller Voraussicht nach bereits in den frühen Morgenstunden des Sonntags für den Verkehr freigeben können“, sagt DEGES-Projektleiter Wolfgang Pilz. In zwei nächtlichen Teilsperrungen werden die temporären Leitwände und Baken abgebaut und abtransportiert, die gelben Fahrbahnmarkierungen entfernt, und die reguläre Beschilderung wird wieder in Kraft gesetzt.

Zunächst erfolgt in der Nacht von Freitag (18.08.) zu Samstag (19.08.) zwischen 22 und 5 Uhr der Rückbau der Baustelle in Fahrtrichtung Nord. Die RWB ist dann zwischen Messedamm Süd und Jakob-Kaiser-Platz in Richtung Hamburg/Wedding gesperrt. Ab Samstagmorgen ist die Rudolf-Wissell-Brücke in Richtung Hamburg/Wedding dann bereits wieder auf allen drei Fahrspuren frei befahrbar. Auch die Autobahnzufahrt Spandauer Damm in Richtung Nord ist dann wieder für den Verkehr frei.

In der Nacht von Samstag zu Sonntag wird die Fahrtrichtung Süd zwischen 22 und 5 Uhr zwischen den Anschlussstellen Heckerdamm und Spandauer Damm gesperrt. Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, werden auch die Autobahnauffahrten Heckerdamm und Siemensdamm wieder geöffnet sein.

Ab Sonntagmorgen kann der Verkehr auf dem drittmeistbefahrenen Autobahnstück Deutschlands, nach derzeitigem Kenntnisstand, wieder auf allen sechs Fahrspuren ungehindert fließen.

In den Sommerferien des kommenden Jahres wird die Fahrbahn in Fahrtrichtung Süd saniert.

Zurück