Fahrbahnsanierung der Rudolf-Wissell-Brücke

Auf der Rudolf-Wissell-Brücke wird in diesem Jahr die Fahrbahn in Fahrtrichtung Süd saniert. Nach den derzeitigen Planungen beginnen die Bauarbeiten auf Berlins längster Straßenverkehrsbrücke erst nach dem ersten Ferienwochenende in Berlin. Nach zwei nächtlichen Vollsperrungen zur Einrichtung der bauzeitlichen Verkehrsführung stehen während der Bauphase für beide Fahrtrichtungen jeweils zwei Fahrspuren zur Verfügung. Über die genauen Bauabläufe, die Bauzeit und eine für LKW neue, veränderte Verkehrsführung informiert die DEGES sobald die verkehrsbehördliche Genehmigung vorliegt.

Auf dem drittmeistbefahrenen Autobahnabschnitt Deutschlands war im vergangenen Jahr, während der Sommerferien, die Fahrbahn in Fahrtrichtung Nord saniert worden. Mit der Baumaßnahme soll die Verkehrssicherheit der Rudolf-Wissell-Brücke erhalten bleiben, bis sie durch einen Neubau ersetzt wird.

Zurück